Abschied und Anfang

Liebe Freunde des Nudelgartens
 
Optimistisch hatte ich am Aschermittwoch 1989 am Ludgeriplatz in Neudorf meine Nudelmanufaktur eröffnet.
Für Duisburg war das Angebot von Pasta Fresca, bekömmlichem Imbiss mit selbstgemachten Soßen, dazu leckeren Bioweinen und ausgesuchten Spezialitäten um die Nudel herum, neu und auch ein wenig gewagt.
 
Und es ging gut!
 
Ich bedanke mich bei allen Kunden und Gästen, die mit kritischer Begeisterung mich und meine Kolleginnen in all den Jahren gefordert und gefördert haben.
Nur als begeistertes kleines Team war es möglich, 30 Jahre lang Gutes auf die Teller, in die Tüten und in die Soßengläser zu bringen.
An dieser Stelle Dank an Barbara, Lie, Gina, Steffi, Susanne, Bärbel, Carmen, Conny, Edith, Corinna. Ohne euch wäre alles nur eine schöne Idee geblieben.
 
Nach einer mehrmonatigen Wanderung von Wuppertal nach Santiago di Compostela ist schließlich Frank Hoppe zu uns gekommen.
Mit Begeisterung hatte er sich ans Nudelformen gemacht, ideenreich Soßen gekocht, leckere neue Antipasti geschaffen und die Kunden  zu begeistern gewusst: alles in allem der Beginn einer weiteren Erfolgs-Story.
 
Ich gestehe: Seit Jahren hatte ich schon über meinen Ruhestand nachgedacht.
Dank Frank ist es jetzt endlich möglich, diesen Gedanken zu verwirklichen.
Mit sehr gutem Gefühl gebe ich die Nudel nun an ihn weiter, auch im eigenen Interesse; und ab jetzt als Gast wünsche ich ihm viel Glück und Erfolg.
Ich esse nach wie vor gern Handgemachtes und freue mich auf weiterhin interessante Gespräche mit euch – aber ab jetzt vor der Theke.
Hoffentlich sehen wir uns alle bald wieder im Nudelgarten!